Höll

Pinot Noir

Würenlingen
AOC Aargau, 2016, 13.0%
Inhalt75 cl
Fr. 18.50

Lage: Die Höll ist ein in Terrassen angelegter Weinberg, der sich durch seine geschützte Lage und die vorteilhafte Bodenstruktur auszeichnet. Wie es der Flurname Höll (in alten Karten als «Hell» bezeichnet) schon passend sagt, ist dieser eigentliche Sonnenkessel besonders heiss und trocken.

Die fruchtbare Lössschicht auf hartem Nagelfluh kann schnell abtrocknen und sich erwärmen. Die Beeren bleiben dadurch lagebedingt kleiner und der folglich höhere Anteil an Traubenhaut verleiht dem Wein seine etwas tiefere Farbe, eine ausgeprägte Frucht und die dichte, kernige Struktur.

Im Vergleich zu den meisten anderen Lagen des Weingut zum Sternen prägt speziell auch das Fehlen von Kalk.

Einzelne Stellen sind genügend arid für das gedeihen der Sukkulente «rötlicher Mauerpfeffer».

Charakter: Betont beerige, intensive Frucht, welche sich im Verlauf der Flaschenreife vertieft und sich um würzige Noten bereichert; im Gaumen zeigt er ein kräftiges, sattes und kerniges Gefüge. Wirkt der junge Wein noch lebhaft, durch markante Säure- und Tanninakzente, so zeigt sich ein reiferer Höll stets abgerundet und mürbe.

Zum Sortimentüberblick >

Höll
Pinot Noir

RebenPinot Noir Klimagemässigts Klima EssenKräftige Fleischgerichte, Schmorbraten, Wild und Metzgete, rezente Halbhart- und Hartkäse. TrinktemparaturTrinktemperatur 17°C WinzerwyGeprüfte Winzerwy-Qualität GemeindeWürenlingen

Zurück